01.05.2015 Ab sofort: www.zurueckzahlen.de bietet alle Links und Infos zur Petition

Damit in Gesprächen, Redebeiträgen, Interviews, in Flyern und in den Printmedien immer kurz und klar auf den Link und alle Infos zur Petition „Zurückzahlen!“ hingewiesen werden kann, haben wir die Webseite www.zurueckzahlen.de eingerichtet.
Alle, denen die Solidarität mit Griechenland wichtig ist, werden gebeten, diese Webseite bekanntzumachen.
Dazu hier auch der aktuelle Flyer Vorder- und Rückseite nebeneinander  zum Herunterladen und Weitergeben sowie zur Verbreitung per Email, Facebook und Twitter. Zum Darstellen ind voller Größe und zum Download und Ausdruck auf den Flyer klicken.
Einfach auf Vorder- und Rückseite eines Blattes drucken, durchschneiden – und fertig sind 2 Flyer in Din-A-5!(Griechenland braucht Solidarität Flyer)

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Zurückzahlen! 10 Milliarden Euro Schulden hat die Bundesrepublik Deutschland bei Griechenland und weigert sich zu zahlen.

„Historiker haben berechnet, dass Griechenland nach Polen, der Sowjetunion und Jugoslawien den größten materiellen Schaden im Krieg davontrug. Eine Schlüsselrolle bei den heutigen Forderungen Athens spielt die Tatsache, dass Hitler die griechische Nationalbank zwang, dem Dritten Reich zinslos Geld zu leihen. Die Gesamtsumme dieser Staatsanleihe betrug 476 Millionen Reichsmark, was heute zehn Milliarden Euro entspricht.“
Quelle: Stern, Hier der Link: http://www.stern.de/politik/deutschland/streit-um-reparationszahlungen-an-griechenland-300-milliarden-wiedergutmachung-fuer-nazi-terror-1895996.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Bitte unterschreiben! Unsere Petition an den Bundestag: Zurückzahlen! Deutschland muss endlich seine bestehenden Kreditschulden an Griechenland begleichen.

Seit heute ist unsere Petition „aktiv“ und kann online und in Papierform unterschrieben werden.
Hier der Link für alle, die diese Petition unterstützen wollen:
https://www.openpetition.de/petition/online/zuruckzahlen-deutschland-muss-endlich-seine-bestehenden-kreditschulden-an-griechenland-begleichen

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Solidarische Grüße

Elisabeth Abendroth und Knut Dörfel

für das Griechenland-Solidaritätskomitee Frankfurt/Rhein-Main

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Petition und Begründung

Zurückzahlen! Deutschland muss endlich seine bestehenden Kreditschulden an Griechenland begleichen.

Wir fordern den Bundestag auf zu beschließen, dass die Bundesrepublik Deutschland den Kredit, den Griechenland während der Besatzung durch Nazideutschland in den Jahren 1942 – 1944 unter Zwang dem Deutschen Reich gewähren musste, samt Zinsen und Wertausgleich zurückzahlt.

Bei Kriegsende betrug die Summe – nach Angaben des Auswärtigen Amtes des Deutschen Reiches vom April 1945 – 476 Millionen Reichsmark. Sie wurde damals ausdrücklich als Kredit anerkannt und sollte nach Kriegsende zurückgezahlt werden. Das ist bis heute nicht geschehen,  trotz aller Aufforderungen früherer griechischer Regierungen.

Es darf nicht sein, dass 70 Jahre nach der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus die Bundesrepublik Deutschland als Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches sich immer noch weigert, diese Schulden an Griechenland, das jahrelang von Nazideutschland besetzt war und terrorisiert wurde, zurückzuzahlen.

Weitere Erläuterungen in der Begründung zur Petition sowie hier:
www.nszwangskreditangriechenlandzurueckzahlen.wordpress.com

 Begründung:

Zwischen 1942 und 1944, als Griechenland durch die deutsche Wehrmacht besetzt war, zwang das deutsche Besatzungsregime die griechische Nationalbank, einen Kredit an das Deutsche Reich zu vergeben. Griechenland  wurde gezwungen, seine Devisenreserven in Form dieser Zwangsanleihe an das Deutsche Reich abzugeben.

Der Sachverhalt ist nicht zuletzt deswegen völlig unstrittig, weil bereits vor dem Kriegsende eine erste Rate vom Deutschen Reich an Griechenland zurückgezahlt wurde, was ein klares Schuldanerkenntnis darstellt.

Wohlgemerkt: Bei der Summe, um die es hier geht, handelt  es sich um die Rückzahlung eines Darlehens, das unter Zwang zustande gekommen ist.

Pacta sunt servanda! – Verträge sind einzuhalten! Auf diesen Rechtsgrundsatz weist die Bundesregierung in der gegenwärtigen Diskussion um Finanzhilfen an Griechenland immer wieder hin.

Aber dieser Grundsatz gilt nicht nur für Griechenland, er gilt auch für Deutschland.

70 Jahre nach der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus muss die Bundesrepublik Deutschland als Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches endlich diese Schulden samt Zinsen und Wertausgleich gegenüber Griechenland begleichen.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar